torsten falz fullscreen

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zu Abschied sein und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
in andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen.
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...
Wohlan denn, Herz nimm Abschied und gesunde!

Hermann Hesse

Glück

Solang du nach dem Glücke jagst,
Bist du nicht reif zum Glücklichsein,
Und wäre alles Liebste dein.

Solange du um Verlornes klagst,
Und Ziele hast und rastlos bist,
Weißt du noch nicht, was Friede ist.

Erst wenn du jedem Wunsch entsagst,
Nicht Ziel mehr noch Begehren kennst,
Das Glück nicht mehr beim Namen nennst,

Dann reicht dir des Geschehens Flut
Nicht mehr ans Herz, und deine Seele ruht.

Herman Hesse

Man müsste mal wieder

Man müsste mal wieder Quatsch machen,
man müsste mal wieder laut lachen,
man müsste mal wieder lustig pfeifen,
man müsste mal wieder nach den Sternen greifen.

Man müsste mal wieder einfach verreisen,
man müsste mal wieder auf alles werfen,
man müsste mal wieder spazieren gehen,
man müsste mal nicht immer nach dem Rechten sehn.

Man könnte ja manchmal einfach was wagen,
man müsste ja manchmal nicht alles ertragen,
man könnte ja manchmal sich selber pflegen,
mehr innen als außen, na meinetwegen.

Ich würd mal wieder gern tanzen im Regen,
ich würd mich mal wieder gerne in eine Wiese legen,
ich würde mal wieder gerne Lieder singen,
ich würde mal wieder gern über Mauern springen.

Lass uns die Zeiger der Uhr anhalten
und lass uns heut einfach die Zeit ausschalten.

Thomas Knodel

Beim Schlafengehen

Nun der Tag mich müd gemacht,
Soll mein sehnlichstes Verlangen
Freundlich die gestirnte Nacht
Wie ein müdes Kind empfangen.

Hände lasst von allem Tun,
Stirn vergiß du alles Denken,
Alle meine Sinne nun
Wollen sich in Schlummer senken.

Und die Seele unbewacht
Will in freien Flügeln schweben,
Um im Zauberkreis der Nacht
Tief und tausendfach zu leben.

Hermann Hesse

Wind und Geige

Drinnen im Saal eine Geige sang!
Sie sang von Liebe, so wild, so lind.
Draußen der Wind durch die Zweige sang:
Was willst du, Menschenkind?

Drinnen im Saal die Geige sang:
Ich will das Glück, ich will das Glück!
Draußen der Wind durch die Zweige sang.
Es ist das alte Stück.

Drinnen im Saal die Geige sang:
Und ist es alt, für mich ist´s neu.
Draußen der Wind durch die Zweige sang:
Schon mancher starb an Reu.

Der letzte Geigenton verklang.
Die Fenster wurden bleich und blind.
Aber noch lange sang und sang
Im dunklen Wald der Wind ...
Was willst du, Menschenkind?

Christian Morgenstern

Torsten Falz
Hoffbauerpfad 13 
14165 Berlin-Zehlendorf

Telefon:  030 – 88 66 95 60
Telefax:  030 – 88 66 95 64
E-Mail:  info@torsten-falz.de

VFP – Verband freier Psychotherapeuten – Mitgliedslogo Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und psychologischer Berater. Mitgliedsnummer: 26254

Rufen Sie mich an:

030 – 88 66 95 60

Rückruf anfordern        

E-Mail-Nachricht senden

Torsten Falz
Hoffbauerpfad 13 
14165 Berlin-Zehlendorf

030 – 88 66 95 60
030 – 88 66 95 64
info@torsten-falz.de

Rückruf anfordern        
E-Mail-Nachricht senden

VFP – Verband freier Psychotherapeuten – Mitgliedslogo Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und psychologischer Berater. Mitgliedsnummer: 26254